In dritten Spiel des oberen Playoff musste sich UEG nach einem guten Spiel in Gratkorn letztendlich doch mit 82:72 (34:38) geschlagen geben.

UEG startet gut ins Spiel und kann durch konsequentes Inside-Spiel und eine konzentrierte Defensive schnell einen 10:0 Vorsprung herausspielen. In der Folge werden aber auch einige leichte “Sitzer” vergeben und Gratkorn kommt langsam ins Spiel. Bis zum Ende des ersten Viertels schmilzt der Vorsprung auf einen Punkt.
Das zweite Viertel verläuft ausgeglichen, UEG punktet meist unter dem Korb und kann mit einer starken Defensive die Gegner in Schach halten. Zur Pause steht es 34:38 für UEG.
Nach der Pause verschläft UEG den Start und vergibt wieder einige leichte Punkte. So gelingen in dem Viertel nur 11 Punkte und die Gastgeber können mit 58:49 die Führung übernehmen.
Mit einer kraftraubenden Aufholjagd schafft UEG den Anschluss und kann sogar die Führung übernehmen. Doch durch zwei unnötige Ballverluste und den daraus resultierenden Folgen kann sich Gratkorn wieder leicht absetzen und den Vorsprung bis zum Spielende halten.

UEG hat sich in diesem Spiel einmal mehr als disziplinierte Mannschaft präsentiert, die mit guter Defensive und kollektivem Spiel arbeitet. Doch in der hohen Dichte des oberen Playoff kosten wiederum einige leichte Ballverluste und vergebene “Sitzer” letztendlich den Sieg.

Share: