Nach der Auftaktniederlage in der ersten Runde des Playoffs stand mit LUV ein weiterer Gegner aus der 1.Klasse auf dem Spielplan. UEG nutzte das Spiel um positive Energie zu tanken.

Nach einem verschlafenen ersten Viertel konnte UEG sich im zweiten Viertel besser auf den Gegner einstellen und über eine konsequente Defensive und gute Trefferquote  aus der Distanz den 3 Punkte Rückstand in einen 2 Punkte Vorsprung drehen.
Im dritten Viertel legt UEG den Grundstein zum Sieg mit weiterhin starker Verteidigung und daraus resultierenden Steals. In der Offensive kommt man mit einer Kombination aus starkem Zug zum Korb und Distanzwürfen zum Erfolg.
Die 9 Punkte Vorsprung nach dem dritten Viertel werden im Schlussabschnitt noch auf  31 erhöht und UEG gewinnt dieses Spiel letztendlich souverän mit 86:55 (31:33).
UEG hat die bittere Niederlage in Kapfenberg offenbar gut verdaut und ein starkes Lebenszeichen abgeliefert. Im nächsten Spiel gegen Fürstenfeld muss UEG nun beweisen, dass dies keine einmalige Angelegenheit war.

Share: