In der sechsten Runde des Landesliga Grunddurchganges kam es zu einem spannenden Aufeinandertreffen: Mit UEG und UBSC standen sich die einzigen beiden bisher ungeschlagenen Teams im direkten Duell gegenüber.

Beide Teams starten gleichauf in das Spiel, UBSC zu Beginn etwas erfolgreicher. Die Gäste setzen auf eine Zonenverteidigung mit der UEG zuerst seine Probleme hat. Erst nach einiger Anlaufzeit hatte man sich darauf eingestellt und konnte mit schnellem Paßspiel die Zone bewegen und öffnete so freie Räume. UEG punktete konstant mit einer Mischung aus Distanzwürfen, Pentration zum Korb und – besonders wichtig – mit offensiv Rebounds und den daraus resultierenden zweiten Chancen. Bis zur Pause konnte UEG so einen knappen 3 Punkte Vorsprung herausspielen.

Nach der Pause legte UEG den Grundstein zum Sieg: Mit kompakter Defensive zwang man den Gegner zu einigen Ballverlusten, punktete im Gegenzug aber hochprozentig. Besonders jenseits der Dreierlinie war man erfolgreich und brachte so viele Punkte auf das Scoreboard. Mit einem 20:2 Run in den ersten 6 Minuten konnte UEG einen komfortablen Vorsprung herausspielen.
Die Gäste gaben daraufhin ihre Zonenverteidigung auf und versuchten mit aggressiver Pressingverteidigung den Rückstand wettzumachen. Sie konnten damit den Run zwar stoppen, UEG verstand es aber Dank der souveränen Point Guards Dietrich/Dietrich/Glanz die Gäste auf Distanz zu halten. Das Offensivspiel von UEG verlagerte sich zu diesem Zeitpunkt mehr unter den Korb, da durch die Mann-Mann Verteidigung unsere Center nun mehr Freiraum hatten. Der Vorsprung blieb konstant und UEG konnte mit einem erfreulichen 81:62 (36:33) das Spiel beenden.

Damit ist UEG im laufenden Grunddurchgang die einzige ungeschlagene Mannschaft und führt die Tabelle in der Landesliga an.

Share: