Obwohl UEG im verschobenen Spiel in Weiz nicht vollzählig war konnte man einen souveränen Sieg nach Hause holen.

Nur am Anfang strauchelt UEG an der Offensive der Gastgeber, die mit vielen Cuts durch die Zone immer wieder leichte Layups erzielen. Schnell konnte man sich aber auf die Gegner einstellen und die Verteidigung hatte auch diese Cuts im Griff. Bereits zur ersten Viertelpause hatte UEG einen 5 Punkte Vorsprung.

Im Verlauf des Spieles hatte man den Gegner im Griff, punktete sowohl unter dem Korb als auch jenseits der Dreierlinie. In jedem folgenden Viertel erlaubte man dem Gegner durch gute Verteidigung weniger Punkte, scorte aber weiter konstant. Letztendlich konnte man mit einem deutlichem 101:57 (47:32) den Heimweg antreten.

Auch mit der Wurfausbeute kann UEG in diesem Spiel zufrieden sein. Insgesamt fanden 12 Drei-Punkte-Würfe ihr Ziel und auch die Trefferquote von der Freiwurflinie war mit 73% deutlich höher als in den letzten Spielen.

Damit ist UEG auch nach 5 Spielen weiter ungeschlagen, trifft aber in den nächsten beiden Runden auf die am stärksten einzuschätzenden Gegner UBSC und Gratkorn.

Share: