F├╝r UEG war von Anfang an klar, dass dieses Nachtragsspiel schwer zu gewinnen sein wird. Lediglich 7 Spieler konnte man aufbieten um Gratkorn in deren Halle die Stirn zu bieten.

Die Scorpions starten wie erwartet mit schnellem Spiel und aggressiver Defensive und bringen damit UEG bereits fr├╝h unter Druck. Immer wieder sind die Hausherren mit einfachen Fastbreak-Punkten erfolgreich. UEG hingegen tut sich schwer sein Spiel aufzubauen, die Guards sind eng verteidigt und die Center werden sofort gedoppelt sobald sie den Ball haben. UEG kann eine Zeit lang mithalten, muss jedoch bereits zur ersten Viertelpause einen 8 Punkte R├╝ckstand hinnehmen. Im zweiten Viertel mehren sich die Fehler bei UEG, Gratkorn trifft von au├čen nach belieben und zieht weiter davon.

Im dritten Viertel b├Ąumt sich UEG noch einmal auf: Man kann immer wieder Treffer jenseits der Dreierlinie verbuchen, kommt unter dem Korb einige Male zum Erfolg und kann das dritte Viertel f├╝r sich entscheiden. Im letzten Viertel macht sich die kurze Bank von UEG bemerkbar: die Spieler wirken m├╝de, die Trefferquote sinkt und schlie├člich muss auch noch N.Dietrich verletzt das Spielfeld verlassen. Die Gastgeber spielen ihr schnelles Spiel konsequent weiter, kommen immer wieder zu freien W├╝rfen und verwerten hochprozentig.

Letztendlich f├╝gt Gratkorn UEG mit 95:59 (53:28) verdient die erste Saisonniederlage zu. UEG bleibt in der Tabelle aber trotzdem mit einem Sieg Vorsprung vor den Verfolgern UBSC und Gratkorn und verabschiedet sich bis zum n├Ąchsten Heimspiel am So, 12.01.2014 um 20:20 (UH2) gegen GAK als Tabellenf├╝her in die Weihnachspause.