Auch ohne den verletzten Starting Point Guard A.Dietrich konnte UEG das neue Jahr erfolgreich beginnen und gegen den GAK einen deutlichen Sieg einfahren.

Dabei startet UEG gar nicht gut in das Spiel. Die Defensive ist zu unkonzentriert und in der Offensive wird ein schneller Abschluss über die Center gesucht. Das erste Viertel bleibt damit noch ausgeglichen.
Im zweiten Abschnitt wendet sich das Spiel von UEG: die Verteidigung ist wesentlich aggressiver und es wird um jeden Ball gekämpft. In der Offensive spielt man nun geduldiger, kann mit schnellen Pässen und Distanzwürfen die Defensive der Gäste öffnen und ist dadurch immer wieder mit Inside-Punkten der Center erfolgreich. Das zweite Viertel gewinn UEG damit mit 23:8 und geht mit einem 14 Punkte Vorsprung in die Pause.

In den beiden letzten Vierteln kontrolliert UEG den Gegner, wechselt viel durch und setzt alle Spieler ein. Letztendlich gewinnt man doch recht deutlich mit 75:51 (36:22).

Das nächste Spiel findet bereits am Donnerstag Do, 16.01.2014 um 20:30, wenn UEG auf den ATSE trifft.

Share: