Diesesmal musste UEG gleich auf mehrere Stammspieler verzichten. Mit einer dezimierten Mannschaft und ohne R.Glanz auch etwas führerlos absolvierte UEG das Spiel gegen den UBSC.

Die Gastgeber begannen das Spiel sehr schnell mit agressiver Defensive und brachten von Beginn an die klein aufgestellte UEG Offensive in Bedrängnis. UEG hatte Mühe zu punkten und musste gleich im ersten Viertel einen deutlichen Rückstand hinnehmen. Schnell war klar, dass dieses Spiel nicht zu gewinnen war.

UEG wechselte bald kräftig durch und teilte die Spielzeit unter allen Akteuren auf. UBSC machte weiter Druck, erlaubte UEG in der ersten Hälfte lediglich 18 Punkte und führte bereits zur Pause deutlich.

In der zweiten Hälfte kam UEG etwas besser ins Spiel, kombinierte besser und erzielte mehr Punkte als in der ersten Hälfte. Das Spiel war aber dennoch gelaufen und UBSC gewinnt dieses für die Meisterschaft unbedeutende Spiel mit 96:47 (49:18).

Share: