Zum Start der neuen Saison empfing UEG den BC ECE Kapfenberg I. Nach langer Führung verlief das Ende für die personell veränderte Mannschaft nicht nach Wunsch.

Die neue Saison startet für UEG leider mit zwei Abgängen. Spielertrainer R.Glanz und auch Martin Pap mussten und verletzungsbedingt verlassen, dafür können wir drei Neuzugänge begrüßen. Neben Alex Lanegger und Denis Matic kehrt mit Kenne Young wieder ein alter Bekannter zu UEG zurück.

Im Auftaktspiel gegen die Bulls macht sich die personelle Veränderung natürlich bemerkbar – die Mannschaft ist noch nicht gut zusammengespielt, es fehlt die Trainingsroutine. Immer wieder gibt es Probleme die Offensive auszubauen.

Dennoch kann UEG gegen die schnell und aggressiv spielenden Gäste das Spiel einigermassen kontrollieren und geht leicht in Führung. Die ersten drei Viertel punktet UEG mit mäßiger Trefferquote meist individuell, herausgespielte Chance nach System bleiben eine Seltenheit. Dennoch führt UEG vor dem letzten Spielabschnitt noch mit 5 Punkten.

Doch im letzten Abschnitt reißt bei UEG komplett der Faden: In der Defensive agiert man zu unkonzentriert und erlaubt dem Gegner zu viele offensive Rebounds und damit zweite Chancen. In der eigenen Offensive wirkt der Korb wie vernagelt. Lediglich ein Treffer aus dem Feld findet sein Ziel – die restlichen Punkte muss UEG von der Freiwurflinie beisteuern. Damit verliert UEG das letzte Viertel deutlich, kann die Führung nicht über die Distanz bringen und verliert das Auftaktspiel mit 51:57 (28:24).

Weiter geht es nächsten Samstag 11.10.2014 um 20:20 (UH2) gegen den Vorjahresfinalisten und Cupsieger UBSC.

Share: