Zwei Runden vor Schlu├č des Playoffs steht UEG nun mitten im Abstiegskampf. Mit einer Niederlage gegen einen direkten Gegner UBSC 2 sind nun drei Mannschaften punktegleich, die um die letzten beiden Pl├Ątze in der Landesliga k├Ąmpfen.

UBSC 2 startet fulminant und geht mit ausgezeichneter Trefferquote schnell 19:1 in F├╝hrung. UEG versch├Ąrft darauf die Defensive und kann noch im ersten Viertel auf 6 Punkte verk├╝rzen.

Im zweiten Abschnitt kann UEG weiter zulegen, spielt in der Defensive konzentrierter und geht dank einem ├╝beragenden Nino.D knapp vor der Pause noch in F├╝hrung.

Nach der Pause wogt das Spiel hin und her. Im dritten Viertel gibt es insgesamt wenige Punkte, UEG bleibt aber weiter in F├╝hrung. Im Schlu├čabschnitt versteht es UBSC 2 unsere Angriffe besser zu verteidigen, UEG muss immer wieder schlechte W├╝rfe nehmen und scort nicht mehr konstant. Die Defensive wird wieder unkonzentrierter und erlaubt dem Gegner viele offene Dreier und auch viele offensive Rebounds und damit zweite Chancen. Letztendlich gewinnt UBSC 2 das letzte Viertel deutlich und UEG verliert dieses wichtige Spiel mit 64:72 (40:38).

Eine bittere Niederlage, h├Ątte man mit einem Sieg doch den Klassenerhalt bereits aus eigener Klraft fixieren k├Ânnen. Doppelt bitter f├╝r UEG ist, dass unser Starting Center P.Metzger die Halle mit einer Knieverletzung im Krankenwagen verlassen musste. Damit werden f├╝r UEG die letzten beiden Runden noch schwieriger.