Das letzte Spiel vor der Weihnachtspause bestritt UEG zuhause gegen den GAK II. Das Spiel gegen die junge Truppe, die bisher nur einen Sieg aufweisen konnte, sollte eine klare Sache werden.

UEG spielt wieder von Beginn an Zonenverteidigung und hat den Gegner damit gut im Griff. Die Räume unter dem Korb werden eng gemacht und man zwingt den Gegner zu einer schlechten Wurfauswahl. In der Offensive ist man durch die körperliche Überlegenheit meist unter dem Korb erfolgreich, punktet aber auch durch schnelle Penetration zum Korb. Auf der Guardposition steht uns diesmal mit einem unserer jungen Neuzugänge, Thiago Eisenberger, nur ein Spieler zur Verfügung, der seine Chance aber ausgezeichnet nutzt und mit 25 Punkten gleich Top-Scorer wird. Durch schnelles Spiel und viele Fastbreaks zieht UEG am Ende des ersten Viertels davon und geht mit 16 Punkten Vorsprung in die erste Pause.

Der Rest des Spieles verläuft ähnlich – wenn auch nicht so überlegen wie der erste Abschnitt. UEG wechselt viel durch, spielt ein lockeres Spiel und kann sowohl in der Offensive als auch in der Defensive einige Varianten ausprobieren. Der Vorsprung steigt auf komfortable 30 Punket an und UEG beendet das Jahr 2015 mit einem 77:47 (43:25) Sieg.

Weiter geht es für UEG also erst nach der Weihnachtspause am 10.1.2016 auswärts gegen Voitsberg, die UEG bisher das knappste Spiel beschert haben.

 

Share: