Nach der schwachen Vorstellung im letzten Spiel gegen den GAK 1 wollte sich UEG diesmal von einer besseren Seite zeigen. Gegen den Vorjahresmeister UBSC sollte das aber keine leichte Aufgabe werden.

Und die Gastgeber zeigen gleich von Beginn an, warum sie Meister sind: mit schnellem Spiel und aggressiver Verteidigung bringen sie UEG gehörig unter Druck und legen ein hohes Tempo vor. UEG benötigt einige Zeit um sich darauf einzustellen und gerät schnell in Rückstand. UEG verzeichnet selbst nur wenige Punkte und hat in der Defensive Probleme mit dem schnellen Paßspiel der Gastgeber. Mit einer guten Schlußphase kann UEG aber den angewachsenen Rückstand noch auf vier Punkte verringern.

Das zweite Viertel gehört aber ganz UBSC 1. Mit weiterhin schnellem Spiel rotieren Sie den Ball gut und bekommen immer wieder freie Wurfchancen und können einen komfortablen Vorsprung herausspielen. UEG punktet fast ausschließlich über die Center, bringt aber insgesamt nur wenige Punkte auf das Scoreboard. Bis zur Pause ist der Rückstand bereits auf 14 Punkte angewachsen.

Im Viertel drei uns vier kann UEG besser mithalten. Unter dem Korb ist man weiterhin erfolgreich, die steigende Trefferquote aus der Distanz bringt zusätzliche Punkte. Insgesamt ist die zweite Halbzeit ausgeglichen und UEG kann den Rückstand gleich halten. UBSC 1 kontrolliert aber das Spiel, hält den Vorsprung konstant und fügt UEG mit einem 74:59 (44:28) die zweite Saisonniederlage zu.

Weitere Details zum Spiel gibt es hier.

Share: