Gegen den Tabellenletzten UBSC Graz II wollte sich UEG keine Blöße geben. Mit einem soliden Spiel konnte man diesen Erwartungen auch gerecht werden.

UEG war gleich von Beginn an die dominierende Mannschaft. Körperlich im Vorteil spielte man im ersten Abschnitt viel über die großen Leute und punktete innerhalb der Zone direkt unter dem Korb. Die Defensive war aufmerksam und hielt die jungen Gastgeber auf Distanz. Bereits zur ersten Viertelpause war ein acht Punkte Vorsprung herausgespielt.

In Abschnitt zwei war UBSC Graz II innerhalb der Zone aufmerksamer, UEG fand aber immer wieder die freien Werfer und scorte hochprozentig aus der Distanz. Gleich fünf Dreier fanden allein im zweiten Viertel ihr Ziel. Defensiv spielte UEG gleich konzentriert weiter, UBSC Graz II fand kaum ein Durchkommen und konnte nur wenige Punkte anschreiben.

In der zweiten Halbzeit veränderte sich das Spiel nur wenig. UEG scorte konstant fast nach belieben, konnte viel wechseln und die Spielzeit unter allen Spielern aufteilen. Defensiv spielte man zwar aufmerksam weiter, aber nicht immer bis zum Ende konsequent. So sah man einige schöne Aktionen der jungen Gastgeber, was den Spielverlauf aber nicht beeinträchtigte. UEG spielte das Spiel locker nach Hause und ging am Ende mit einem 54:93 (26:44) als Sieger vom Platz.
Weitere Details zum Spiel gibt es wie gewohnt hier.

Jetzt hat UEG sieben Tage Pause, danach allerdings drei Spiele in fünf Tagen. Los geht es mit dem Triple am Fr. 2.12. um 20:20 auswärts gegen den GAK I.

Share: