Im voraussichtlich letzten Spiel vor der Weihnachtspause traf UEG wieder auf den UBSC II. Nach der Trennung von Coach Ferizovic hat kurzfristig Heinz Kügerl auf der Trainerbank Platz genommen und das Spiel geleitet.

Die Partie selbst war wenig spektakuär und noch weniger spannend. Die Gäste konnten lediglich sechs Spieler aufbieten und schnell war klar, dass UEG auch diesmal einen hohen Sieg einfahren wird. Sowohl körperlich als auch spielerisch überlegen spielte UEG das Spiel locker durch und Coach Kügerl hatte viel Zeit die Mannschaft kennenzulernen und verschiedene Dinge  auzuprobieren. Nach 40 Minuten war das Schaulaufen zu Ende und UEG hatte einen weiteren Sieg am Konto. Endstand 100:43 (59:22) für UEG.

Weitere Details zum Spiel wie immer hier.

Share: