Im Kampf um das obere Playoff stand für UEG ein Spiel gegen einen direkten Gegner auf dem Programm.
Gegen ATSE 1 war ein Auswärts-Sieg Pflicht, will man die Chance auf den Einzug in die Runde der letzen Vier noch wahren.

Viertel eins verläuft ausgeglichen, auch wenn sich UEG erst etwas absetzten kann. Beide Mannschaften scoren sowohl Inside als auch von außen – das Spiel der Mannschaften ähnelt sich. ATSE 1 schafft es mit einer guten Schlußphase den Rückstand wettzumachen und geht mit einem knappen Punkt Vorsprung in die erste Viertelpause.

Im zweiten Abschnitt erwischt UEG einen guten Start und legt vor. Immer wieder bringt man den Ball direkt unter den Korb, die Defensive der Gegner zieht sich zusammen. Die frei werdenden Räume kann UEG auch nutzen und scort jenseits der Dreierlinie. Die Hausherren werden gut verteidigt, hadern mit der Trefferquote und können lange gar keine Punkte erzielen. Erst am Ende der Viertels können sie doch noch anschreiben, UEG geht aber mit einem 10 Punkte Vorsprung in die Pause. 

Der dritte Abschnitt verläuft wieder ausgeglichen, beide Mannschaften können konstant punkten. UEG bleibt seinem Konzept treu und versucht den Ball direkt unter den Korb zu bringen. Das gelingt nur mit mäßigem Erfolg, aber man schafft es die Punkte aus der Distanz zu erzielen. Der Vorsprung bleibt damit gleich und UEG kann auch das vierte Viertel mit einem Vorsprung beginnen.

Dieses letzte Viertel beginnt mit einem Run der Hausherren. UEG schwächelt in der Defensive und vor allem am Rebound, erlaubt den Gegnern zweite und sogar dritte Wurfchancen und ATSE 1 kommt damit bis auf drei Punkte heran. Erst in der fünften Minute des Schlußabschnittes kann UEG die ersten Punkte anschreiben, leitet damit aber wieder eine Wende ein. Man scort innerhalb kürzester Zeit zweimal direkt unter dem Korb, punktet zweimal jenseits der Dreierlinie und kann mit einem 16:3 Run das Spiel wieder an sich reißen.  Am Ende geht UEG mit einem wichtigen 56:71 (23:33) Sieg vom Parkett.

Weitere Details zum Spiel gibt es hier.
Das nächste Spiel gegen BC ECE Kapfenberg am kommenden Wochenden ist ebenfalls ein Pflichtsieg auf dem Weg in das obere Playoff.

Share: