Die Vorbereitungen zur nächsten Saison sind bereits im Gange und die Meisterschaftsauslosung ist ebenfalls erfolgt.

Für die Landesliga, in die UEG als Titelverteidiger startet, gibt es dieses Jahr ein Unikum:  UBSC hat auf einen seiner zwei Startplätze verzichtet und es konnte auch kein Verein gefunden werden der auf den achten Startplatz nachrücken möchte. Daher wird der Grunddurchgang der Landesliga diesmal mit nur 7 Mannschaften ausgetragen. Um die Plätze im oberen Playoff kämpfen neben UEG noch BSC Fürstenfeld, UBSC Graz I, GAK I, Atus Gratkorn, ATSE “Leben in Würde” Graz I und BC ECE Kapfenberg I.

Der Modus lautet wie folgt:
Grunddurchgang zweimal jeder gegen jeden. Die 4 Bestplatzierten spielen danach ein “Oberes Playoff”, die Fünft- bis Siebentplatzierten spielen gemeinsam mit den drei Erstplatzierten des 1.-Klasse-Grunddurchgang das “Mittlere Playoff”.
Das “Obere Playoff” startet mit einer Zwischenrunde im Modus “zweimal jeder gegen jeden”. Abschließend geht es im k.o-System um den Meistertitel (Semifinale und Finale jeweils Best-of-3).
Das “Mittleren Playoff” wird im Modus “Zweimal jeder gegen jeden” durchgeführt. Die 4 Erstplatzierten des Mittleren Playoffs spielen in der kommenden Saison in der Landesliga, die beiden anderen in der 1. Klasse.

Für die XÜ35 haben sich bisher  vier Mannschaften gemeldet, hier wird mit der Auslosung noch abgewartet, ob sich nicht doch noch Vereine dazu überreden lassen eine Mannschaft zu stellen.

Share: