Im Auftaktspiel im STBV Cup hatte UEG mit JUSSI Jennersdorf / Fehring einen Teilnehmer der 1.Klasse zu Gast.  In der ungewohnten großen  Halle UH1 hatte Coach Kügerl noch nicht den vollen Kader zur Verfügung.

UEG startet als hoher Favorit etwas zaghaft in das Spiel und braucht einige Minuten um in das Spiel zu finden. Ein halbes Viertel können die Gäste mithalten, dann zeigt sich der Klassenunterschied deutlich und UEG übernimmt das Kommando. Auf allen Positionen ist man überlegen, kann sich die Scoring-Optionen aussuchen und geht rasch in Führung. Coach Kügerl nutzt das Spiel um die Minuten auf alle Spieler zu verteilen – bereits zur ersten Viertelpause waren alle 11 Spieler im Einsatz.

Mit Moritz Heller und Alex Heuberger konnten sich erst zwei unserer Neuzugänge ins Team einbringen – beide brachten deutliche Impulse.  Man merkt UEG jedoch an, dass die Saison noch jung ist und dass am Zusammenspiel innerhalb der umgestellten Mannschaft noch gearbeitet werden muss. Für den Ausgang des Spieles war dies aber unerheblich, man konnte das Spiel locker zu Ende spielen und mit einem deutlichen 97:39 (58:20) den ersten Sieg einfahren.

In der Pause des Spieles konnte auch von den STBV Vorstandsmitgliedern Mike Zaunschirm und Michi Loibner die Meisterehrung 2016/17 nachgeholt werden – und UEG nahm erstmals in der Vereinsgeschichte die Meister-Medaillien in Empfang.

Nächstes Wochenende startet für UEG das Abenteuer ÖBL-Cup mit dem Auswärtsspiel gegen BK Blue Devils Wr. Neustadt.

Share: