Wieder ersatzgeschwächt, diesmal auch ohne Coach Kügerl, musste UEG im Heimspiel gegen Fürstenfeld die erste Niederlage der Saison hinnehmen.

Mit stark veränderter Mannschaft trat UEG gegen die von Adnan Bajramovic hervorragend eingestellten Fürstenfelder an. Die jungen, schnellen Gäste bereiteten der UEG Defensive Probleme, immer wieder konnten die Gäste mit guter Trefferquote scoren. UEG selbst musste sein Spiel umstellen und war vermehrt auf die Würfe von außen angewiesen. Mit schlechter Trefferquote brachte man aber nur wenige Punkte auf die Anzeigetafel.

Bis zum Ende des dritten Viertels war das Spiel knapp, die Gäste konnten immer knapp in Führung bleiben. Im Schlußabschnitt legte UEG einen kleinen Run hin und konnte mit zwei schnellen Dreiern erstmals in Führung gehen. Fürstenfeld konnte aber dagegenhalten, übernahm selbst mit zwei Drei-Punkte-Würfen wieder die Führung und setzte UEG damit unter Druck.
In der Schlußphase kam es nach einem ungeahnteten Schlag mit dem Ellbogen an Jasko Operta – der mit einem Cut am Auge endete – noch zu einem Tumult. Zu diesem Zeitpunkt war der Rückstand leicht angewachsen, UEG war danach nicht mehr in der Lage den Rückstand wettzumachen und musste mit einem niedrigen Score von 54:62 (25:28) die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Weitere Details wie immer hier.

Für UEG gibt es jetzt eine kurze Pause, das nächste Spiel findet in 10 Tagen im ÖBL Cup gegen die Basket 2000 Vienna Warriors  statt.

Share: