Im ersten Spiel des Landesliga Finales hatte der ATSE Graz 1 den Heimvorteil. Daher fand das erste Spiel vor gut besuchter Kulisse in der ASK├ľ Halle in Eggenberg statt.

UEG, in guter Besetzung, begann mit gro├čer Aufstellung und versuchte gleich von Beginn an den Ball unter den Korb zu bekommen. ATSE Graz 1 hielt selbst mit gro├čer Aufstellung dagegen und konnte dies zu Beginn gut verhindern. UEG musste – mit einigerma├čen guter Trefferquote – auf die Distanzw├╝rfe ausweichen und legte damit leicht vor. Die Hausherren konnten sich bis zur ersten Viertelpause fangen und verk├╝rzten den R├╝ckstand auf nur zwei Punkte.

In zweiten Abschnitt spielten die Scharfsch├╝tzen eine gro├če Rolle. Auf beiden Seiten wurde flei├čig jenseits der Dreierline geworfen. UEG konnte mit der besseren Ausbeute gleich 5 Dreier verwerten, bei ATSE Graz 1 fanden nur 3 ihr Ziel. Mitte des Viertels lagen die Hausherren knapp mit zwei Punkten in F├╝hrung, als UEG mit einem Zwischenspurt einen 10:0 Run hinlegte und damit die F├╝hrung wieder an sich riss. Der Vorsprung konnte bis zum Pausenpfiff verteidigt werden und UEG ging mit +9 in die Kabine.

Im dritten und viertel Viertel verlief das Spiel ausgeglichener. ATSE Graz 1 machte viel Druck in der Defensive, die routinierten UEG Guards lie├čen sich davon aber nicht beeindrucken und bauten trotzdem ein geordnetes Spiel auf. Auf beiden Seiten wurde konstant gepunktet, der Vorsprung schwankte in der H├Âhe – UEG lie├č sich die F├╝hrung aber nie abjagen. Bis zum Ende behielt UEG damit die Oberhand, lies sich auch durch die taktischen Fouls am Spielende nicht aus der Ruhe bringen und brachte die F├╝hrung sicher ├╝ber die Spieldistanz. Am Ende konnte UEG mit einem 63:71 (33:42) den ersten Ausw├Ąrtssieg in dieser Finalserie feiern.

Details zum Spiel gibn es hier.

Spiel Nummer zwei findet am Di, 05.06.2018 um 20:20 (UH2) statt. Dann hat bereits UEG den ersten Matchball.