Shootout im letzten Viertel

Im Ausw├Ąrtsspiel gegen den ATSE Graz I hatte Coach K├╝gerl neun Spieler zur Verf├╝gung. Wie schon ├Âfters in dieser Saison waren es wieder die Sch├╝tzen, die das Spiel entschieden.

Die ersten drei Viertel verlaufen ausgeglichen. UEG h├Ąlt wie gewohnt das Spiel langsam und scort aus kontrollierter Offensive. Angef├╝hrt von Heuberger und Knor bringt man zahlreiche Punkte aufs Konto. Die Gastgeber aus Eggenberg dr├╝cken wie erwartet aufs Tempo und machen das Spiel schnell. Beide Taktiken f├╝hren zum Ziel, beide Mannschaften punkten gleichm├Ą├čig und keine Mannschaft kann sich absetzen. Nach einem drei Punkte R├╝ckstand zur Pause steht es nach dem dritten Viertel unentschieden.

Im Schlu├čabschnitt sieht das Spiel anders aus: UEG feuert aus allen Rohren und verwertet alleine im Schlu├čabschnitt gleich f├╝nf Dreier. ├ťber die gesamte Spielzeit verwerten Knor (4), Heuberger (3) und UEG Neuzugang Burim Hasani (6) gleich 13 Distanzw├╝rfe. ATSE Graz I steht nun unter Druck – wird aber vom Wurfgl├╝ck verlassen. Lediglich 6 Punkte gelingen den Hausherren im Schlu├čabschnitt. UEG kann damit das letzte Viertel deutlich f├╝r sich entscheiden und das Spiel komfortabel mit 59:75 (39:36) gewinnen.

Weitere Details zum Spiel gibt es hier.