Shootout im letzten Viertel

Im Auswärtsspiel gegen den ATSE Graz I hatte Coach Kügerl neun Spieler zur Verfügung. Wie schon öfters in dieser Saison waren es wieder die Schützen, die das Spiel entschieden.

Die ersten drei Viertel verlaufen ausgeglichen. UEG hält wie gewohnt das Spiel langsam und scort aus kontrollierter Offensive. Angeführt von Heuberger und Knor bringt man zahlreiche Punkte aufs Konto. Die Gastgeber aus Eggenberg drücken wie erwartet aufs Tempo und machen das Spiel schnell. Beide Taktiken führen zum Ziel, beide Mannschaften punkten gleichmäßig und keine Mannschaft kann sich absetzen. Nach einem drei Punkte Rückstand zur Pause steht es nach dem dritten Viertel unentschieden.

Im Schlußabschnitt sieht das Spiel anders aus: UEG feuert aus allen Rohren und verwertet alleine im Schlußabschnitt gleich fünf Dreier. Über die gesamte Spielzeit verwerten Knor (4), Heuberger (3) und UEG Neuzugang Burim Hasani (6) gleich 13 Distanzwürfe. ATSE Graz I steht nun unter Druck – wird aber vom Wurfglück verlassen. Lediglich 6 Punkte gelingen den Hausherren im Schlußabschnitt. UEG kann damit das letzte Viertel deutlich für sich entscheiden und das Spiel komfortabel mit 59:75 (39:36) gewinnen.

Weitere Details zum Spiel gibt es hier.

Share: