Erfolgreicher Landesliga Auftakt

Nach der langen Corona-Pause und der spielfreien ersten Runde ging für UEG die neue Saison in der Landesliga endlich los. Wie beim ABL Cup Spiel gegen die Mistelbach Mustangs musste UEG auch in diesem Spiel auf einige Spieler verzichten. Trotzdem wollte man klar machen, dass man auch heuer zu den Titelkandidaten zählt.

Nach kurzem Abtasten haben beide Mannschaften ihren Game Plan im Visier. Gratkorn macht wie gewohnt Tempo und spielt eine aggressive Defensive, UEG setzt wieder auf einen langsamen Spielaufbau und bringt Neuzugang Anton Maresch ins Spiel. In den Anfangsminuten laufen alle Angriffe über ihn – was auch von Erfolg gekrönt ist. UEG geht in Führung – und wird diese bis zum Ende des Spiels nur einmal kurzzeitig abgeben.

Maresch wird immer öfter für ein 1:1 freigespielt und ist nicht zu stoppen. Die UEG-Schützen warten geduldig an der Dreierlinie, können zu Beginn aber nur mit schlechter Quote verwerten. Mit Fortdauer des Spiels wird die Trefferquote aber besser und gleich 4 Spieler können sich in die Trefferliste eintragen. UEG baut seinen Vorsprung langsam aber stetig aus, bis zur Pause hat man einen 11 Punkte Vorsprung.

Nach der Pause schleicht sich bei UEG kurzzeitig der Schlendrian ein, Gratkorn kann mit einem 10:4 Run den Rückstand verkürzen, ehe UEG wieder aktiver in das Geschehen eingreift und den ursprünglichen Vorsprung wieder herstellt.

Bis zum Ende baut UEG den Vorsprung weiter aus – am Ende kann man mit einem komfortablen 55:73 (28:39) den ersten Landesliga Sieg in der Saison einfahren.

Weitere Details zum Spiel gibt es hier.

Weiter geht es für UEG am 7.11. um 20:20 in der UH2 mit dem ersten Heimspiel der Saison gegen den ATSE Graz 1 – die sich personell ebenfalls verstärkt haben.

Share: