Zweites Spiel der Saison

Die Landesliga Saison ist – dem Kalender nach – zwar schon fortgeschritten, trotzdem hatte UEG erst das zweite Spiel im Grunddurchgang auf dem Plan. In der Partie gegen den UBSC Graz II trafen zwei ersatzgeschwĂ€chte Mannschaften nach langer Spielpause wieder aufeinander.

Die junge Mannschaft von UBSC Graz II musste neben Corona-bedingten AusfĂ€llen auf einige StĂŒtzen verzichten, die bei zeitgleichen Spielen von erster und zweiter Bundesliga im Einsatz waren. UEG konnte trotz AusfĂ€llen zwar 7 Stammspieler aufbieten, dennoch holte man sich noch zweifache UnterstĂŒtzung aus dem Ü35 Kader.

Die Devise fĂŒr UEG lautete, die körperlichen Vorteile unter dem Korb auszunutzen. Schnell war aber klar, dass man in allen Belangen dem jungen Gegner ĂŒberlegen ist. Maresch und DeMarinis fĂŒhrten das Spiel an, scorten selbst und verteilten die BĂ€lle an die ĂŒbrigen Spieler. Mit guter Trefferquote kann sich UEG schnell absetzen man bringt bald alle Spieler zum Einsatz. Zum ersten Viertel liegt UEG mit 15:25 in FĂŒhrung.

Mit 25 Punkten im ersten Viertel ist Coach KĂŒgerl natĂŒrlich zufrieden, aber die Defensive lĂ€sst zu wĂŒnschen ĂŒbrig. Zu langsam und zu wenig aggressiv agiert ihm die Mannschaft in der Verteidigung. Nach entsprechenen Anweisungen in der Viertelpause legt UEG einen (kleinen) Zahn zu und zieht bis zur Pause auf 26:49 davon.

Die zweite HÀlfte verlÀuft Àhnlich, am Spielverlauf Àndert sich bis auf eine kurze AufbÀum-Phase von UBSC Graz II wenig, die jedoch von Maresch und Co. schnell unterbunden wird. Am Ende haben alle Spieler gespielt, alle haben sich in die Scorerliste eingetragen und UEG holt einen ungefÀhrdeten 58:91 (26:49) Sieg nach Hause.

Weitere Details gibr es hier.

Das nĂ€chste Spiel wĂ€re lt. Plan am 12.2. gegen ATSE Graz I, mittlerweile wurde aber 5 Spiele verschoben die vielleicht noch dazwischen liegen könnten. Termine dafĂŒr gibt es allerdings noch keine.