Spitzenspiel geht an UEG

Die beiden F├╝hrenden in der steirischen Landesliga trafen zum zweiten Mal im Grunddurchgang aufeinander. Mit zwei ausgeglichenen Vierteln und zwei Spielabschnitten, die UEG deutlich f├╝r sich entscheiden kann, endet diese Partie wieder mit einem Sieg f├╝r den bisher ungeschlagenen Tabellenf├╝hrer.

Den besseren Start erwischt eindeutig der UBSC Graz I. Mit schnellem und aggressivem Spiel und mit einer guten Trefferquote aus der Distanz k├Ânnen die G├Ąste vorlegen und in F├╝hrung gehen. Erst sp├Ąt im Viertel kommt UEG in die G├Ąnge, und kann gegen Ende des Viertels den R├╝ckstand verk├╝rzen.

Im zweiten Abschnitt z├╝nden Maresch und Co. aber den Turbo und legen ordendlich vor. Die Defensive ist nun endlich aufgewacht, verteidigt aggressiver und zwingt die G├Ąste zu schwierigen Wurfversuchen. Mit Erfolg – denn nur wenige Versuche resultieren in Punkten f├╝r den UBSC Graz I. Bis zur Pause hat UEG so einen 9 Punkte Vorsprung erarbeitet.

Im dritten Viertel wird dem Spielbericht nach kaum Defensive gespielt. Auf beiden Seiten fallen zahreiche W├╝rfe mit hoher Quote, sowohl UEG als auch der UBSC Graz I punkten fast nach belieben. Lediglich von der Freiwurflinie lassen beide Mannschaften Punkte liegen. Insgesamt scoren aber beide Teams gleich viel – der Vorsprung bleibt konstant.

In den ersten paar Minuten des Schlu├čabschnittes gibt aber wieder UEG den Ton an. Man verwertet die W├╝rfe hochprozentig, punktet zahlreich und zieht wieder deutlich davon. Bereits nach 4 Minuten ist der Vorsprung auf 21 Punkte angewachsen und Coach K├╝gerl nutzt den Vorsprung um munter durchzuwechseln. Am Ende steht einem ungef├Ąhrdeten Sieg nichts im Wege und UEG kann das Spiel mit 88:64 (33:24) f├╝r sich entscheiden.

Weitere Details zum Spiel gibt es hier.

Wie es im Grunddurchgang weitergeht steht derzeit noch nicht fest. F├╝r die verbleibenden 3 Spiele gibt es leider noch keine Spieltermine.