Nachtragsspiel in Gratkorn

Ein wegen der Pandemie verschobenes Spiel konnte am Montag nachgetragen werden. F├╝r UEG war der Termin in Gratkorn zwar nicht besonders g├╝nstig, dennoch wollten wir nicht schon wieder ein Spiel verschieben m├╝ssen.

So fanden auf Seiten von UEG lediglich 6 Spieler den Weg in die Halle, Coach K├╝gerl musste also mit den Kr├Ąften haushalten. Dennoch startete UEG gut und konnte im ersten Viertel mit passabler Trefferquote einen kleinen Vorsprung herausspielen. Das sollte es aber dann auch schon gewesen sein: Die Quote sackte in den Keller, die W├╝rfe wollten einfach nicht ihr Ziel finden. Wurf um Wurf verfehlte den Korb und Gratkorn konnte bald den R├╝ckstand in einen Vorsprung drehen. Maresch m├╝hte sich ab und suchte mit starken Penetrations die Punkte nahe am Korb – was auch nicht immer gelang. Sogar vermeindlich leichte Layups verfehlten ihr Ziel. Zur Pause hatte UEG einen 6 Punkte R├╝ckstand.

In Viertel drei und vier ├Ąnderte sich wenig am Verlauf. UEG konnte zwar noch einmal den R├╝ckstand verk├╝rzen, aber immer wenn man dem Ausgleich einen Schritt n├Ąher kam, hatten die Hausherren eine Antwort parat. In ihrer Heimhalle hatten Sie das Visier besser eingestellt und konnten von einer hohen Trefferquote zehren. Am Ende standen f├╝r Gratkorn 11 erfolgreiche Dreier zu Buche – UEG hatte lediglich 4 verwerten k├Ânnen.

Somit musste sich UEG den gut eingestellten Skorpions beugen und mit einem 81:63 (42:36) die erste Saisonniederlage einstecken. In der Tabelle ist damit aber nicht viel passiert. UEG findet sich mit einer Niederlage weiterhin an der Tabellenspitze, die n├Ąchsten Verfolger UBSC Graz 1 und ATGE Graz 1 stehen bei jeweils 3 Niederlagen.

Weitere Details zum Spiel gibt es hier.