Ende des Grundduchganges

Mit dem Nachtrags-AuswÀrtsspiel in Weiz beendet UEG der Grunddurchgang der Landesliga. Einmal mehr muss UEG einige Starter vorgeben, kann aber am Ende trotzdem einen Sieg einfahren.

Und wieder einmal reicht UEG ein starkes Viertel in dem ein Vorsprung herausgespielt werden kann, der am Ende fĂŒr den Sieg reicht. Diesmal ist es das zweite Viertel, in dem man mit mehreren DistanzwĂŒrfen eine 8-Punkte FĂŒhrung erspielen kann. Die drei anderen Viertel verlaufen sehr ausgeglichen mit maximal 3 Punkten Differenz.

Das Spiel selbst ist geprĂ€gt von einem ausgeglichenen Schlagabtausch auf beiden Seiten, aber beeinflusst durch die kalte Halle, in der Coach KĂŒgerl nach kurzer Zeit an der Seitenlinie wieder zu seiner Winterjacke greift. Offensiv kann sich UEG einmal mehr auf seine DistanzschĂŒtzen verlassen, diesmal sind es vor allem die beiden Routiniers Hasani und Operta die sich als Top-Scorer hervortun.

Drei Minuten vor Ende hat UEG 14 Punkte Vorsprung, lĂ€sst aber einige Punkte von der Freiwurflinie liegen. Die Gastgeber können so den RĂŒckstand noch ein wenig verkĂŒrzen, drehen können Sie das Spiel aber nicht mehr. UEG kann mit einem 68:78 (36:44) das Spiel fĂŒr sich entscheiden und damit den Grunddurchgang beenden.

Weitere Details gibt es hier.

Im Grunddurchgang sind noch andere Spiele ausstÀndig. Erst danach steht fest, wie es weitergeht.