Runde 2 gegen Titelverteidiger

In Runde 2 musste UEG auswĂ€rts beim Titelverteidiger ATSE Graz 1 antreten. Mit nur 7 Spielern – aber mit starker Defensive zeigte UEG eine solide Leistung.

In Viertel 1 zeigten beide Mannschaften was offensiv in Ihnen steckt. Auf beiden Seiten wurden viele WĂŒrfe genommen und zahlreiche Dreier verwertet. In dieser Kategorie hatte der ATSE Graz 1 mit 5:4 die Nase vorn. UEG hingegen wurde zusĂ€tzlich noch oft an die Frewurflinie geschickt und konnte dort mit akzeptabler Quote punkten. Nach diesem ersten punktereichen Viertel lag UEG mit 21:26 in FĂŒhrung.

Mit der Offensive konnte man zufrieden sein – mit den erhaltenen 21 Punkten offenbar nicht. Denn in Viertel 2 legte UEG mehr Augenmerk auf die Verteidigung und erlaubte dem Gegner in den ersten 5 Minuten keinen einzigen Punkt. Offensiv hingegen lief es bei UEG weiterhin gut, nach einem kurzen DurchhĂ€nger konnte Operta mit 2 Dreiern in Serie den Bann brechen und den Vorsprung vergrĂ¶ĂŸern. Bis zur Pause zog UEG auf 33:48 davon.

Das dritte Viertel war geprĂ€gt von FehlwĂŒrfen auf beiden Seiten, insgesamt fanden nur wenige Punkte den Weg auf das Scoreboard. Das Spiel blieb wie in der ersten HĂ€lfte schnell, doch beide Mannschaften verlegten hĂ€ufig sogar die “einfachen” Punkte. An der Punktedifferenz Ă€nderte das wenig – UEG bleibt weiter mit 16 in FĂŒhrung.

Der Schlußabschnitt gehörte wieder UEG. In der Defensive blieb man weiterhin aufmerksam und erlaubte den Hausherren nur wenige Punkte. Offensive konnte man wieder zulegen und mit einigen schönen Kombinationen den Ball bis direkt unter den Korb bringen. Drei Dreier im Schlußviertel komplettieren die solide Leistung und UEG kann auch im zweiten Spiel mit einem 61:83 (33:48) als Sieger vom Platz gehen.

Mehr Details gibt es wie immer hier.