Lockeres Spiel gegen ATSE 2

Im vorletzten Spiel der dritten Runde hatte es UEG auswÀrts mit dem aktuellen Tabellenletzen ATSE Graz II zu tun. Obwohl stark dezimiert lies UEG nichts anbrennen und holte einen lockeren Sieg.

Die Gegner konnten selbst nur 5 Spieler aufbringen, so war UEG mit seinen 7 Mann auch zahlenmĂ€ĂŸig im Vorteil. Maresch und Co. machten von der ersten Minute an klar, wer den Sieg nach Hause holen wird. Die Gegner wurden gut verteidigt, die Zone dichtgemacht und die Hausherren wussten sich im ersten Viertel nur mit DistanzwĂŒrfen zu helfen. Es entwickelte sich schnell ein faires Spiel mit nur wenigen Unterbrechungen und insgesamt nur einem Foul in der ersten HĂ€lfte. UEG konnte immer wieder mit schnellen PĂ€ssen den Ball direkt unter den Korb bringen, wo die einfachen Punkte eingesammelt wurden. Bis zur Pause lag UEG bereits mit 24 Punkten in FĂŒhrung.

Nach der Pause schraubte UEG etwas zurĂŒck, die Fouls mehrten sich zwar, blieben aber immer noch auf sehr geringem Niveau. Man spielte das Spiel locker zu Ende, die Gegner hatten wenig dagegenzuhalten. Bereits nach 70 Minuten konnten die Refs – die an diesem Abend nicht viel zu tun hatten – das Spiel beenden und UEG sicherte sich mit einem 60:87 (22:46) den nĂ€chsten Sieg.

Mehr zum Spiel gibt es hier.