:

Details

Datum Zeit League Saison
1. Mai 2016 18:30 MPO 2015/2016

Court

ASKÖ A

Ergebnis

Mannschaft1234TErgebnis
ATSE [Fitmark] Graz II82214953Niederlage
UEG168191861Sieg

Zusammenfassung

UEG startet mit Mannverteidigung gut in das Spiel und geht bald in Führung. Die Defensive gelingt gut und erlaubt dem Gegner wenige Punkte. In der Offensive kommt man mit einer Mischung aus Inside-Spiel und Distanzwürfen zum Erfolg. Bereits zur ersten Viertelpause liegt UEG mit 8 Punkten in Front.

In Viertel zwei wendet sich das Blatt: Die Defensive erlaubt den Gastgebern viele Punkte, in der Offensive hat man Probleme mit dem Spielaufbau. Zu selten bekommt man den Ball zu den Centern und muss sich immer wieder mit schlechten Wurfversuchen aus der Distanz helfen. So gut das erste Viertel war, so schlecht war das zweite. ATSE „Leben in Würde“ Graz II kann noch vor der Pause den Rückstand ausgleichen und geht mit 6 Punkten in Führung.

Viertel Nummer drei sieht für UEG wieder besser aus. Mit konzentrierter Defensive gelingen einige Ballgewinne mit einfachen Fastbreak-Punkten und in der Offensive bringt man den Ball wieder öfters direkt unter den Korb. Mit starker Penetration von außen zum Korb attackieren die Guards den Korb und können oft nur durch Fouls gestoppt werden. Die Freiwürfe werden mit ordendlicher Quote verwertet. UEG kann damit wieder einige Punkte Vorsprung herausspielen und nimmt am Ende des Viertels mit einer Verschnaufpause für einige Starter sogar einen Rückstand in Kauf.

Das Schlußviertel beginnt ausgeglichen, der Vorsprung wechselt mehrmals und das Spiel bleibt eng. Bis Minute 37 schafft es keine Mannschaft sich abzusetzen, die Crunchtime gehört aber, wie bereits im letzten Spiel, ganz UEG. In der Defensive bleibt man geduldig und läßt die Gegner auflaufen. Die Center werden gut verteidigt und bekommen kaum Platz sich anzubieten. ATSE „Leben in Würde“ Graz II ist gezwungen auf Würfe von außen zurückzugreifen, kann aber auch mit Wurfpech keinen Punkt mehr erzielen. UEG hingegen hat das glücklichere Händchen, erkämpft sich zweite Chancen auf einen Wurf und kann meist über die Center mehrmals punkten. Damit legt UEG einen 12:0 Run auf das Parkett, wandelt einen 4-Punkte Rückstand in einen 8-Punkte Vorsprung und geht am Ende mit einem 53:61 (30:24) Sieg in die Kabine.

UEG

# Spieler Position FGM 3PM FTM FTA PF PTS
19Kilian Freisl 11Small Forward000000
5Aaron Schilhan 8Small Forward000010
8Jasmin Operta 5Shooting Guard114439
11Martin Faschingbauer 19Power Forward200314
13Christoph De Marinis 20Power Forward2145213
14Gunther Renner 11Center212249
15Denis MaticPower Forward000040
16Georg Knoll 14Center6002012
18Thiago EisenbergerGuard3148213
20Thomas Theißl 13Power Forward001441
 Gesamt 16415282161
Share: